Lyrik trifft Passivhaus.

Fröhlichen Zeilen rund um den Bau eines Passivhauses

 

Wie die Lyrik auf das Passivhaus kommt, vermag diese Seite vermutlich nicht zu klären. Sie muss es auch nicht. Genießen Sie einfach die fröhlichen Zeilen rund um den Bau eines Passivhauses. Und wenn Ihnen selber etwas einfällt: Nur Mut, schicken Sie uns Ihre Zeilen. Wir veröffentlichen sie gerne auf dieser Seite. Jetzt aber wünschen wir Ihnen viel Spaß bei der Lektüre der kleinen und großen Weisheiten in lyrischer Form.

Neues von Waldemar Raabe

Du suchst ein Haus, gut isoliert,
im Sommer und im Winter,
wo keiner schwitzt und keiner friert,
nicht du, nicht Frau, nicht Kinder ,
und auch nicht, wenn sie nackig laufen?
Du sagst: Das könnt ihr euch nicht kaufen?
Mein Freund, ich sag's dir täglich:
Varioform macht‘s möglich!


 Dein Freund, der hat ein Haus, ein neues,
und außerdem ein Weib, ein treues,
und noch diverse Kinder,
und Hund und Katz‘ nicht minder,
und warm ist's überall im Haus.
Wie kommt der ohne Heizung aus?
Wie ist das nur erträglich??
Varioform macht's möglich!


Du suchst ein Häuschen für dein Alter
und leidest unter Pollenflug?
Das ist nicht schwer, mein lieber Walter,
ich kenn‘ eins, das ist gut genug.
Barrierefrei kannst du da rollen,
ganz leise fächelt frische Luft
und statt der allergenen Pollen,
da atmest du nur Waldesduft.
Statt Heizen kannst du Kosten sparen,
und willst du gar in Urlaub fahren,
dann scheiterst du nicht kläglich:
Varioform macht's möglich!


Mein Freund, der hat sich aufgerafft
und ging zu Meister Hellmann:
„Ich weiß nicht, ob das jemand schafft:
Ich brauch ein Haus - und schnell, Mann!"
Der Meister sagt: „Hier kannst du schauen,
ich hab da was im Angebot,
so'n Häuschen kannst du selber bauen -
auch zahlen tust du dich nicht tot".
Na gut - dann hat's ´ne Weil‘ gedauert,
dann kam der erste Bausatz an,
dann hat mein Freund voll rangepowert,
so gut ein Bauherr powern kann.


Auch die Familie war beschäftigt,
es hatten alle was zu tun,
was den Zusammenhalt sehr kräftigt,
es war fast wie im Honeymoon.
Dann kam das Dach drauf und schon binnen
´nem Jahr war's fertig - sogar innen.
Mein Freund ist stolz: „Mit eig'ner Kraft
ha'm wir das alles hier geschafft!"
Jetzt freut er sich unsäglich:
Varioform machts möglich!


Die Ballade vom Single mit dem Varioformhaus

Mein Freund, der sucht ein neues Weib
und nicht nur so zum Zeitvertreib,
nein - richtig so auf Dauer!
Drum fragt er hier, drum wirbt er dort,
meist schicken ihn die Frauen fort
und er ist ziemlich sauer.

Dann sagte ihm ein weiser Mann:
Nun fang das doch mal anders an,
sei doch mal endlich schlauer,
und schreib: „Wer baut mit mir ein Haus?
Ein Passivhaus, sieht schnucklig aus,
mit Klinkern an der Mauer.

Und Wintergarten mit viel Licht
und frieren tun wir sicher nicht,
wer will mit mir drin wohnen?
Wir schaffen es in kurzer Frist
und werden, wenn's dann fertig ist,
mit Liebe uns belohnen."

Gesagt - getan, bei Baubeginn
da fanden sich mit frohem Sinn
drei schöne junge Frauen.
Er sah noch mal genauer hin,
er glaubt‘ er wär im Traume drin,
wollt seinem Aug‘ nicht trauen.

Dann legten alle viere los,
der Baufortschritt war riesengroß,
man schaffte einvernehmlich,
die Freundschaft wuchs, das Häuschen auch,
er hatte Spaß, die Frauen auch,
das war schon ungewöhnlich.

Dann war der Tag des Einzugs nah,
die Frauen waren auch schon da,
und zwar gleich alle dreie.
Er dachte noch: „Wen such ich aus
und führe sie ins neue Haus,
wen nehm‘ ich aus der Reihe?"

Da sagten sie: „Wir sehen hier:
das Haus ist groß genug für Vier,
wir woll'n zusammen wohnen.
Wir schafften es in kurzer Frist
und werden, weil's jetzt fertig ist,
mit Liebe uns belohnen!"

Da nahm das Schicksal seinen Lauf,
er ließ sie ein, doch blieb er auf
der letzten Stufe hocken.
Vor so viel Tat- und Liebeslust,
da packte ihn der große Frust,
er war zutiefst erschrocken.

„Oh Gott - jetzt hab ich jedenfalls
statt einer gleich drei Frau‘n am Hals!"
so lamentiert er kläglich
Tja - Varioform machts möglich!


Duftnoten

Neulich zogen durch die Küche
wundersame Festgerüche,
denn die Hausfrau war am Kochen.
Herrlich hat es schon gerochen
nach Rosenkohl und Schweinebraten.
Es war ihr alles wohlgeraten,
der Duft zog von der Küche aus
durch Flur und durch das Treppenhaus
und weiter noch bis unters Dach
und duftet dort noch lange nach.

Von draußen, hör ich, kommt Sohn Peter:
Er hinterlässt mit seinem Treter
bei jedem Schritt `ne braune Spur.
Mir ahnt - herrje - was ist das nur?!
Der Sohn hat hinten an der Hacke
`nen schönen Haufen Hundekacke,
und die verteilt er - stellt Euch vor! -
gerade auf dem Teppichflor.
Man sieht die Hausfrau voll Entsetzen
nach Eimer, Schwamm und Wasser hetzen;
doch unter diese Kotgerüche,
da mischt sich Schlimmes aus der Küche,
denn leider tut bei all dem Rennen
der Braten und der Kohl verbrennen,
und Peter ruft: „Wie riecht das wohl ??
Nach Scheiße mit verbranntem Kohl !!"
Der Duft zieht von der Küche aus
- Ihr kennt das schon - durchs Treppenhaus
und weiter hoch bis unters Dach
und duftet dort noch lange nach...

Ich habe dann mein Leid geklagt
dem Meister Hellmann, und der sagt,
ich sollt‘ ihm endlich mal vertrauen
und mir ein neues Häusle bauen,
und zwar - na klar! - von Varioform.
„Denn da", so sagt er, „ist es Norm:
Du kriegst `ne Super-Frischbelüftung,
und die beseitigt jede Düftung,
bevor sie sich verteilt im Haus;
die saugt Dir jedes Müffeln raus.
Geruch nach Kohl und nach Fäkalien,
die sind für die nur noch Lappalien.
Und selbst bei angestrengtem Lauschen,
da hörst Du kaum ein leises Rauschen."
Ich frag: „Kann ich den Ansaugstutzen
nicht auch zur Duftverteilung nutzen?
Indem ich stelle vor das Rohr
`nen schönen Blumenstrauß davor?"
„Na klar, dann duftet's nach `nem Weilchen
nach Rosen, Flieder oder Veilchen;
von mir aus auch - als Notbehelf -
dezent nach Sieb'nund vierzig-elf".
Ich sag: „Oh Mann, das ist ja Klasse,
ich geh gleich heut zur Bausparkasse.
Und nächstes Jahr wohnt jeder Gast
bei uns nach Wunsch im Duft-Palast!"

Vielleicht ist dieser Wunsch, Ihr Lieben,
ein kleines bisschen übertrieben,
bevor mich wer beim Worte nimmt.
Jedoch: das mit der Lüftung
Stimmt!

Sie haben Fragen? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Kontakt aufnehmen
Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform Hellmann Varioform